Tierphysiotherapie  Claudia Witte

Blutegel-Therapie

 

 

Die Blutegel-Therapie wurde vor über 2000 Jahren erstmals in Europa beschrieben und erfreut sich heute wieder zunehmender Beliebtheit bei der Behandlung von Mensch und Tier.

 

Sie gehört zu den sogenannten ausleitenden Heilverfahren. Der Speichel des Blutegels enthält ca. 35 verschiedene Enzyme, die unter anderem entstauend, entzündungshemmend, schmerzlindernd sowie antibiotisch und antithrombotisch wirken.

 

Durch die gerinnungshemmende Wirkungsweise kommt es zu Nachblutungen von durchschnittlich 1-4 Stunden, die die Effektivität der Behandlung erhöhen.

 

Um einen guten Effekt zu erzielen, sollte man 1-2 Egel-Behandlungen mit einem Abstand von einer Woche einplanen, wobei eine Behandlung ca. 1-1,5 Stunden dauert.

 

Detaillierte Informationen lasse ich Ihnen gerne bei einem persönlichen Gespräch zukommen.


 

 

 

Top